Sander & Sander: Kein Titel

Der in Velbert geborene und bis heute in Langenberg lebende Architekt und Maler Hans Günter Sander feiert im Januar seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt die galerie#23 eine Auswahl seiner Werke aus den verschiedenen Schaffenszeiträumen. In seiner Kindheit und Jugend begeisterte sich H.G. Sander mit seinem Talent zunächst für naturalistische Darstellungen, später ergänzte er sein OEuvre mit expressionistisch anmutenden Werken. Die Malerei war stets seine große Leidenschaft, dennoch entschied er sich beruflich für ein Architekturstudium. Seine Malerei führte er neben dem Beruf zeitlebens bis in hohe Alter fort. 
Die Ausstellung wird um fotokünstlerische Werke seines Neffen, Marc Sander, erweitert, der sich zunächst ebenfalls für ein technisches Studium entschied, seiner Leidenschaft für die Kunst aber später mit einem berufsbegleitenden Kunststudium an der freien Akademie der bildenden Künste (fadbk) in Essen nachkam. Seine künstlerischen Themen sind die Verflechtung von Natur und Technik und bilden eine ästhetische Ergänzung zu den Werken seines Onkels.